Exkursion zu Pepperl & Fuchs und LuK, 17.05.2013

Auch am 17. Mai 2013 gab es für die VDE Hochschulgruppe vom KIT wieder eine interessante Exkursion. Mit Bus und Bahn machten sich 16 VDEler auf den Weg nach Bühl um die Firma Pepperl & Fuchs, sowie LuK GmbH zu besuchen.

Nach einer kurzen S-Bahnfahrt zum Bahnhof Bühl und anschließender Weiterfahrt im Bus, wurden wir vom Standortleiter Markus Hertel der Firma Pepperl & Fuchs begrüßt und bekamen eine interessante und aufschlussreiche Präsentation über die Geschichte der Firma, sowie genauere Details über den Standort Bühl. Während einer Werksführung, bekamen wir dann einen guten Einblick in das noch recht neue „Solution Engineering Center Bühl“. Dieser innovative Standort mit derzeit 80 Mitarbeitern, Abteilungen für Mechanik, Montage, Prüfstand und Lager, ist dabei vor allem für die Implementierung von Elektronik in Ex-Schutz gesicherte Schaltschränke zuständig. Nach diesem Einblick, hielt der Projektingenieur Mike Karcher einen Vortrag über die Möglichkeiten bei Pepperl & Fuchs. Dabei erfuhren wir viel über die Anwendung von den firmeneigenen Produkten in der Petro-, Pharma- und Chemieindustrie. Als Abschluss vor dem Mittagessen erhielten wir dann noch einige Informationen von Johannes Ernst, der uns als noch relativ neuer Mitarbeiter viel über die generelle Arbeit eines Projektingenieurs, sowie den Einstieg bei Pepperl & Fuchs erzählte.

Danach ging es weiter zur LuK GmbH, die wir zu Fuß innerhalb kurzer Zeit erreichen konnten. Dort angekommen, wurden wir zunächst von der Personalleiterin Petra Nagel begrüßt, welche uns im Anschluss viel über die Schaeffler Gruppe und die zugehörigen Firmen LuK, FAG und INA erzählte. Nach einer kurzen Pause mit Kaffee und Kuchen, bekamen wir dann weitere Informationen über die Firma und erfuhren, dass das Werk in Bühl 220 von insgesamt weltweit 76.000 Mitarbeitern beschäftigt. Außerdem lernten wir die derzeit wichtigen Innovationsbereiche der Schaeffler Gruppe kennen: CO2 – Reduzierung, E – Mobilität, regenerative Energien und Mechatronik. Danach gab es dann von den Ingenieuren Eduard Enderte und Jochen Reith interessante Fachvorträge über elektrische Antriebssysteme und Leistungselektronik in der E-Mobilität. Zum Abschluss bekamen wir auch hier wieder eine Werksführung, wo uns der gerade neu aufgebaute Maschinenprüfstand gezeigt wurde.

Nach diesem durch Pepperl & Fuchs und der LuK GmbH gelungenen und aufschlussreichen Tag, ging es dann wieder mit Bus und Bahn zurück nach Karlsruhe.

Bericht von Niklas Lehrke