ABB-Exkursion am 5.11.2014

Am 5.11.2014 war Ladenburg nahe Heidelberg das Ziel der Karlsruher VDE-Hochschulgruppe. Dort befindet sich ein großes Forschungszentrum des Schweizer Energie- und Automatisierungstechnik-Konzerns ABB.

Nach der Begrüßung gab uns Herr Dr. Schaub, stellvertretender Leiter des ABB Forschungszentrums, eine Einführung in den Konzern ABB und die Aktivitäten am Standort Ladenburg. In Ladenburg erforscht ABB hauptsächlich Technologien für die Kraftwerksleittechnik, die Anlagen-, Prozess- und Heimautomatisierung sowie elektrische Antriebe unterschiedlicher Art.

Zunächst wurde uns ein moderner Kraftwerksleitstand mit all seinen technischen Funktionalitäten praktisch vorgeführt. In weiteren Vorträgen rund um das Thema Automatisierung erhielten wir Eindrücke von Möglichkeiten der Automatisierung von industriellen Prozessen und Fabriken sowie von Produkten für Smart Grids und das Smart Home.

Nach einem sehr leckeren Mittagessen in der Kantine des Standorts wurden uns Möglichkeiten zur Messung von hohen Gleich- und Wechselströmen sowie zur Regelung des Anstellwinkels (Pitch) bei Windkraftanlagen praktisch vorgeführt. Die Pitchregelung ist notwendig, um die Drehzahl von Windkraftanlagen zu begrenzen und wurde von ABB durch eine Regelung ergänzt, die die Kraft auf die Rotorblätter gleichmäßig verteilt. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Windkraftanlage auch bei ungünstigen Windkonstellationen keinen Schaden nimmt und die Lebensdauer der Anlagen erhöht.

Mit dem heutigen Stand der Technik ist es äußerst schwierig, hohe Gleichströme z.B bei Hochspannungsgleichstromübertragungen (HGÜ) zuverlässig zu schalten. ABB hat einen der ersten Schalter dieser Art entwickelt und die Technik dahinter wurde uns ausführlich erklärt. Es ist beeindruckend, welcher Aufwand bei der Entwicklung betreiben wird, um hochoptimierte Schalter zu konstruieren.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Dr. Schaub und seinen Mitarbeitern für den interessanten Tag und für die Zeit, die Sie sich genommen haben, uns die vielseitigen Forschungsaktivitäten von ABB vorzustellen.

Von Kai Stumm