Exkursion zu Bosch in Stuttgart-Feuerbach am 25.06.2015

Auch am 25. Juni gab es für die meisten der VDE Hochschulgruppe Karlsruhe vom KIT wieder eine interessante Exkursion. Mit dem Bus machten sich 50 VDEler auf den Weg nach Stuttgart-Feuerbach um die Firma Robert Bosch GmbH zu besuchen. Nachdem wir nach einer etwa einstündigen Busfahrt auf dem Firmengelände der Firma Bosch angekommen waren, wurden wir sofort herzlich und organisiert begrüßt. Jeder einzelne Student bekam, neben einem persönlichen Namensschild, zur Begrüßung ein großzügiges Frühstück.

Mit Butterbrezeln und Orangensaft gestärkt konnten alle Studenten der Firmenvorstellung von Herrn Schupp folgen. Es wurde das Produktspektrum, die Entstehung der Firma aber vor allem die Firmenideologie vorgestellt. Es wurde übermittelt, dass die Firma Bosch - anders als die meisten großen Firmen - nicht ausschließlich an der Gewinnmaximierung orientiert ist, sondern dass die Firmengemeinschaft ebenfalls von großer Bedeutung ist.

Nach einem überaus interessanten Vortrag, wurde man erneut mit einem reichlich gedeckten Buffet auf die Firmenführung vorbereitet. Einzelne Produktionsstätten wurden in kleinen Gruppen vorgestellt. In vielen Stationen konnte man die Vernetzung und Kommunikation zwischen den Maschinen erleben und beobachten. Durch eigene Steuerung mit Mimik und Gestik wurde am Ende auch die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine dargelegt.

Durch zufälliges perfektes Timing hatte die VDE-Hochschulgruppe Karlsruhe die einmalige Möglichkeit die interne Jobmesse der Firma Bosch, die just an diesem Tag statt fand, zu besuchen. Auch hier konnte man erste Einblicke in die Arbeitswelt erhaschen und unter Umständen auch erste Kontakte knüpfen.

Abschließend kann man sagen, dass die Exkursion zu Bosch eine mehr als gelungene Entscheidung war. Neben der seltenen Möglichkeit Einblick in die Firma zu bekommen, wurde die Vorstellung des Arbeitslebens deutlicher. Durch die zuvor genannten Einblicke und gewonnen Eindrücke, ist ein riesiges Dankeschön an alle in diesem Zusammenhang beteiligten Personen, nur die einzige Möglichkeit diesen kurzen Bericht zu schließen.

geschrieben von Quoc Hung Pham und Dominik Krohn