Exkursion zu Vector Informatik

Am 18. Januar fuhren 18 Mitglieder der VDE Hochschulgruppe nach Stuttgart, wo sich der Hauptsitz der Vector Informatik GmbH befindet. Vector entwickelt dort mit etwa 1200 Mitarbeitern Softwarewerkzeuge und -komponenten für die Automobilindustrie. Nach einer kurzen Begrüßung wurde uns die wichtigsten Daten des Unternehmens in einem Einführungsvortrag vorgestellt. Anschließend gab uns die Personalabteilung einen Überblick über die Einstiegsmöglichkeiten und die Vorteile der Vector GmbH als Arbeitgeber. Es folgten drei Fachvorträge.

Gruppenbild vor dem neuen Logo der Vector Informatik

Der erste befasste sich mit CANoe und vTESTstudio, einer Entwicklungs- und Test-Software für Steuergeräte. Die Informatikerin berichtete von der Optimierung und Erweiterung des Programms. Aufgelockert wurde die Vortragsreihe durch eine Kaffeepause. Während dieser bekamen wir die Gelegenheit, mit Vector Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und uns einen Eindruck von der Arbeitsatmosphäre im Unternehmen zu verschaffen. Frisch gestärkt lauschten wir dann einem spannenden Vortrag über AUTOSAR (Automotive Open System Architecture). AUTOSAR dient der Abstrahierung und Standardisierung der elektrischen Komponenten im Auto. Im dritten Vortrag wurde uns ein Beispiel für die Kommunikation zwischen den Steuergeräten im Fahrzeug demonstriert. Anhand der Synchronisation der Uhrzeit zeigte uns der Ingenieur das Funktionsprinzip von Ethernet-Steuergeräten und führte uns die Arbeitsweise mit einer Präsentation vor.

Abschließend wurden wir durch das Gebäude geführt. Es wurde erst im August des vergangenen Jahres bezogen und bietet eine einladende Architektur mit allen Annehmlichkeiten eines modernen, repräsentativen Bürogebäudes.

Wir danken der Firma Vector Informatik für die Exkursion und die großzügige Unterstützung bei der Anfahrt.

Frederik und David